Wirtschaftsministerin besuchte das TecCenter der thyssenkrupp Dynamic Components

Donnerstag, 22.09.2022

Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni besuchte am Donnerstag, 22. September 2022, das TecCenter der thyssenkrupp Dynamic Components Gruppe in Eschen. In Gesprächen mit der Geschäftsleitung und Spezialisten des TecCenters tauschte sich die Wirtschaftsministerin zu den Unternehmensaktivitäten am Standort in Eschen sowie zu den aktuellen Herausforderungen der Dynamic Components Gruppe aus.

Der Weltmarktführer für gebaute Nockenwellen und komplexe, variable Ventiltriebsysteme leistet als Entwicklungspartner für die internationale Automobilindustrie einen wichtigen Beitrag zur Emissionsreduzierung bei Verbrennungs- und Hybridmotoren fast aller bekannten Auto-, LKW- und Motorradhersteller. Seit 2010 entwickelt Dynamic Components in gewichts- und funktionsoptimierter Bauweise Rotorwellen für Elektromotoren und gilt heute als Innovationstreiber für elektrische Antriebssysteme.

Intelligente und nachhaltige Mobilität

Mit dem Technologiezentrum in Eschen und Produktionsstandorten in Europa, China, den USA, Mexiko und in Brasilien arbeitet die Dynamic Components Gruppe bei der Produktentwicklung für die intelligente und nachhaltige Mobilität von morgen eng mit den Kunden aus der internationalen Automobilindustrie zusammen, wie der Geschäftsführer des TecCenters, Peter Wiesner, ausführte. Die Automobilsparte von thyssenkrupp ist nicht nur innovativ, sondern auch nachhaltig unterwegs. Mit der Initiative «Green Move» setzt sich das Segment Automotive Technology unter anderem zum Ziel, bis 2024 an allen Fertigungsstandorten klimaneutral zu produzieren.

«Das TecCenter der thyssenkrupp Dynamic Components Gruppe ist ein eindrückliches Beispiel für die Stärke des Wirtschaftsstandorts Liechtenstein, in dem Wachstum in erster Linie auf Innovation und nicht auf Mengenausweitung beruht», sagte Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni im Anschluss an die Präsentationen. «Als Umweltministerin freut mich besonders, dass thyssenkrupp mit seinen Entwicklungen einen starken Fokus auf die Reduzierung fossiler Energien legt und damit einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Mobilität leistet», so Monauni weiter.

Fotoservice
Offizielles Fotomaterial für den journalistischen Gebrauch
Diese Bilder sind nur für den journalistischen Gebrauch zum Downloaden frei gegeben. Keinesfalls dürfen diese für den kommerziellen Gebrauch verwendet werden. Abdruck bitte unter Quellenangabe: Information und Kommunikation der Regierung, Vaduz.
zum Fotoservice